Frühjahrsputz unter Servern

Jeden Monat das gleiche: Man bekommt die Rechnung vom Hoster und denkt, da kann man doch auch mal was sparen. Also wollen zwei Server zu einem zusammengelegt werden.

Aber der Aufwand dabei ist nicht zu unterschätzen. Da wollen unterschiedliche PHP und NodeJS Versionen und Umgebungen erst noch zueinander finden. Allerdings ist das dank Docker schon ein wenig leichter geworden.

Jedenfalls rückt das Ziel näher. Und einige nicht mehr benötigte Domains und Dienste werden ersatzlos gelöscht. Das Publikum steht ja weiterhin mehr auf Facebook und Instagram, statt auf eigene Inhalte auf autarken Systemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.